Was ist das denn? Hurling!

Heute ein Eintrag aus der Reihe: So werde ich bei Jauch zum Millionär*.

Am Samstagnachmittag zappe ich mich durchs Fernsehprogramm und bleibe bei Eurosport2 hängen. Dort läuft anscheinend, so meine ich zuerst, ein Rugby-Spiel, bevor ich plötzlich feststelle, dass da irgendwas nicht stimmt. Warum haben die Spieler eigentlich einen Helm auf? Und was zum Teufel haben die in der Hand? Einen riesigen hölzernen Kochlöffel, der als Schläger benutzt wird. Wie sich nach kurzer Zeit herausstellte, bin ich auf die, mir bis dahin noch unbekannte, Sportart Hurling gestoßen.

Hurling ist ein hauptsächlich in Irland verbreiteter Mannschaftsport keltischen Ursprungs, der auf der grünen Insel quasi Nationalsport ist. Es ist Teil der Gaelic Games, der traditionellen Sportarten Irlands.

Ein kurzer Überblick über die Grundcharakteristiken des Spiels:

Teams: 2 Teams à 15 Mann

Ausrüstung: Wie schon erwähnt tragen die Spieler einen Helm und der kleine Ball wird per überdimensioniertem Kochlöffel geschlagen.

Spielfeld: etwas größer als ein Fußballplatz, ca. 130m x 80m 

Ziel: Ziel des Spiels ist es, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen.(Wow, wer hätte das gedacht!) Wobei der Begriff Punkte hier irreführend sein kann, denn man kann nicht nur Punkte erzielen, sondern auch Tore schießen. An beiden Enden des Platzes stehen Tore, deren Pfosten wie Stangen beim Rugby oder beim American Football in den Himmel ragen. Ein Treffer ins Tor, also unterhalb der Querlatte und zwischen den Pfosten, wird als Tor bezeichnet und man erhält dafür drei Punkte. Landet der Ball zwar über der Querlatte, aber immer noch zwischen den Pfosten, zählt das als ein Punkt. So kann die Spielstandsanzeige auch den etwas ungewohnten Score von Team A 3:11 Team B 2:14 anzeigen. In diesem Fall hätte Team A 3 Tore erzielt und 11 Punkte erzielt und somit insgesamt 20 Punkte auf dem Konto. Team B, grübelgrübel, dank zweier Tore und 14 Punkten ebenfalls 20 Punkte auf dem Konto.

Spielablauf: Der Ball darf geschlagen oder vier Sekunden in der Hand gehalten werden. Körperkontakt schien mir erlaubt zu sein, zumindest etwas mehr als beim Fußball. 

Die übertragene Partie war übrigens das Finale der All-Ireland Senior Hurling Championship zwischen den Teams der Grafschaften Kilkenny und Tipperary. Die Partie fand im mit mehr als 80.000 Zuschauern ausverkauften Croke Park statt, dem Schauplatz des Bloody Sunday von 1920. U2 bezieht sich in ihrem Song Bloody Sunday übrigens auf ein Ereignis in Nordirland im Jahre 1972, wie dem geschätzten Leser aber bekannt sein dürfte.

 

*: womit gleichzeitig 10% des Preisgeldes eingefordert werden 🙂
Advertisements
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in TV
One comment on “Was ist das denn? Hurling!
  1. Lotte sagt:

    Ui, vielen Dank für den Hinweis, das wird sofort ergänzt 😉
    Und „hurling“ scheint ziemlich verrückt zu sein…
    Gruß zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Instagram
Mercedes 600 #oldtimer #mercedesclassic #mercedesbenz #stuttgart #benztown #w100 Mercedes 600 #soloparking #stuttgart #benztown #w100 #killesberg #mercedesclassic #daimler #oldtimer #classiscars #instacar #carhunting Die neue Klasse. #bmw02
Themenvielfalt
Geschichtsträchtig

Die neuesten Beiträge per E-Mail abonnieren:

Schließe dich 46 Followern an

%d Bloggern gefällt das: