Die Katzenfrau

Tatort: Stadtbibliothek München am Gasteig
Zeitpunkt: Freitag, Nachmittag

 

Die Frau ist mir schon die ganze Zeit so komisch vorgekommen. Zuerst saßen wir am selben Tisch und lasen unsere Zeitungen. Als sie dann eine neue Zeitschrift aus dem Regal holte, setzte sie sich an einen anderen Tisch, ließ aber ihre Tasche bei mir stehen, was fünf Minuten später zur bizarren Situation führte, dass sie aufsprang, lauthals rief  „Wo ist meine Tasche? Wo ist meine Tasche?“, was natürlich den ganzen Saal aufhorchen ließ. „Ah, da ist sie ja. Habe ich mich doch an den falschen Tisch gesetzt.“ Ich lächelte vergnügt in meine El País hinein, während sie wieder neben mir Platz nahm. Spätestens da hatte sie den Spitznamen „Die Katzenfrau“, nach der Figur bei den Simpsons, bei mir weg. Kurze Zeit später kam es zwischen uns zu folgendem Dialog:

Sie: Haben Sie ein Handy?

Ich: Ja.

Sie: Dann schaue ich mal, ob ich meine Unterlagen dabei habe?

*Stirnrunzeln bei mir*

Sie: Da sind sie ja. *zieht den  Brief einer Kanzlei oder Arztpraxis aus ihrer Tasche* Ich müsste schnell telefonieren, weil ich bis Montag einen Termin ausmachen muss, sonst schaffe ich das nicht mehr. Es ist dringend.

Ich: Ich glaube, da fragen Sie lieber bei der Information im Erdgeschoss nach, ob die Sie vielleicht telefonieren lassen.

Sie: Haben die ein Handy?

Ich Ein Handy wahrscheinlich nicht, aber Festnetz.

Sie: Festnetz? *schaut verdattert* Warum lassen Sie mich jetzt nicht?

Ich: Weil Sie nicht mit meinem Handy zu telefonieren brauchen!

Sie packt wütend ihre Sachen, geht an den Nebentisch und fragt dort weiter. Diesmal ist wieder ein junger Kerl an der Reihe.

Er: Ne, Handy leer/kein Empfang/nicht dabei.

Aber sie gibt nicht auf, fragt den nächsten. Diesmal ist ein ältere Herr um die 70, Typ gemütlicher Bayer, in ihr Visier geraten, der über dem Eisenbahn Kurier brütet.

Er: Hier darf man nicht telefonieren!

Sie: Achso.

Dadurch hat das ganze Schauspiel auch relativ schnell sein Ende gefunden.

Sie setzt sich wieder an meinen Tisch, merkt kurz daraufhin aber, dass sie vielleich doch lieber woanders sitzen möchte und wechselt ihren Platz. Nun scheint es die Katzenfrau auch nicht mehr so eilig zu haben, liest in aller Seelenruhe ihre Zeitschrift und lässt ihre dringenden Termine dringende Termine sein.

Veröffentlicht in München

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Instagram
Mercedes 600 #oldtimer #mercedesclassic #mercedesbenz #stuttgart #benztown #w100 Mercedes 600 #soloparking #stuttgart #benztown #w100 #killesberg #mercedesclassic #daimler #oldtimer #classiscars #instacar #carhunting Die neue Klasse. #bmw02
Themenvielfalt
Geschichtsträchtig

Die neuesten Beiträge per E-Mail abonnieren:

Schließe dich 47 Followern an

%d Bloggern gefällt das: