Das Internet mag mich nicht.

Das Internet mag mich nicht. Oder es mag mich nicht mehr. Ich mag es. Mochte es mich jemals?

Anlass dieses Posts sind die (wieder einmal) niedrigen, i.e. seeeeeeeehr niedrigen, Besucherzahlen hier auf/im/beim Semmelsurium. Das trifft mich hart. Ich fühle mich persönlich verletzt. Als Blogger sinkt und steigt das Selbstwertgefühl nun einmal mit den Besucherzahlen, das Ego vibriert, der Rucksack des Lebens wird leichter.

In der Vergangenheit habe ich hier versucht, Leser durch Qualität anzulocken, habe Denkanstöße geliefert, Diskussionen initiiert, Fotos geschossen, die selbst den seligen Henri Cartier-Bresson dazu veranlasst hätten mir auf Französisch zuzuhauchen: “ ‚err Andi, möschten Sie nischt in mein‘ Fotoagentur arbeiten.“ Ja, ich war stolz auf meinen Blog(richtig gelesen: der Blog!), stolz auf dessen Inhalt, stolz auf jeden Buchstaben, den ich auf den Bildschirm zauberte. Doch das ist jetzt vorbei. Hier wird sich, ja es muss sich etwas ändern! Weg von seriösem Content, hin zum Mainstream. Mich (noch mehr) an die Masse anbiedern. Den großen Blogospährentrends folgen.

Ich sehe nur zwei Möglichkeiten, zwei Richtungen, die dieser Blog(ups, schon wieder der Blog) zukünftig einschlagen kann um in die Phalanx der ganz Großen vorzustoßen:

Entweder werde ich Foodblogger:

Schweinebraten mit Semmelknödel und Kartoffelsalat, stilecht serviert auf einem Platiktablett des Studentenwerks München

oder Fashionblogger:

Fragt mich nicht wo oder wann ich das Zeug gekauft habe. Es lag heute morgen in meinem Schrank.

Das wird Klicks bringen, der Besucherzähler wird schneller steigen als die Schulden Berlins und Bremens zusammen. Ihr dürft gespannt sein, ich bin es noch mehr. It’ll be legendary.

[Disclaimer: Dieser Post kann Spuren von Erdnüssen Ironie enthalten. Er ist der Laune einer Mittagspause entsprungen.]

Tagged with:
Veröffentlicht in Netzwelt
7 comments on “Das Internet mag mich nicht.
  1. Mary Malloy sagt:

    Ich mag deinen (en!) Blog, ich lese hier gerne. Vielleicht musst du dich mal mehr auf anderen Blogs blicken lassen, damit die Welt dich auch findet.

  2. andi sagt:

    Ach Mary, mit so einer ernsthaften Antwort hätte ich gar nicht gerechnet. Entweder kommt der Beitrag völlig anders rüber als von mir erhofft oder jemand hat seine Ironieantennen nicht ausgefahren.

  3. miss carrie sagt:

    Ich bin für den Fashionblog. Ganz klar. Mit der Kombi?

  4. rebhuhn sagt:

    groß-ART-tig ;)!!

    ich bin übrigens, konträr zu miss carrie, für den foodblog. GANZ KLAR. bei den motiven….. *g

  5. andi sagt:

    Ihr seid mir aber auch keine große Hilfe!!

    @miss carrie: très chic, nicht wahr?

    @rebhuhn: hihi, das Mensaessen macht was her…

  6. Mary Malloy sagt:

    Dachte ich mir doch gleich, dass du jetzt allein zu Hause sitzt und dicke Krokodilstränen auf deine Tastatur tropfen! 😉

  7. andi sagt:

    Natüüüüüürlich… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Instagram
Mercedes 600 #oldtimer #mercedesclassic #mercedesbenz #stuttgart #benztown #w100 Mercedes 600 #soloparking #stuttgart #benztown #w100 #killesberg #mercedesclassic #daimler #oldtimer #classiscars #instacar #carhunting Die neue Klasse. #bmw02
Themenvielfalt
Geschichtsträchtig

Die neuesten Beiträge per E-Mail abonnieren:

Schließe dich 47 Followern an

%d Bloggern gefällt das: