Tiefenproblem.

Dass mein neuer Ikea-Wäschesack langsam überquoll, war ein sicheres Zeichen für mich, mir endlich eine Waschmaschine anzuschaffen. Außerdem bin ich aus dem Waschsalonalter nun wirklich langsam raus. Also machte ich mich am Samstag auf den Weg in die örtlichen Elektromärkte.

Bevor ich die Wohnung verließ, hatte ich den zur Verfügung stehenden Platz noch einmal ausgemessen. Neben den Standardmaßen für Breite und Höhe war es vor allem die geringe Tiefe von 57cm, die mir zur Verfügung steht und mir Sorgen bereitete. Damn you, Heizkörper! Und ich sollte Recht behalten. Beim blauen Elektromarkt angekommen, musste ich feststellen, dass die Waschmaschinen alle viel zu groß waren. 59, 60, 62cm. So war es auf den Schildern zu lesen. Aber der Vormieter erwähnte doch, dass er in der Ecke eine ganz normale Waschmaschine stehen hatte.

Wieder zu Hause angekommen, maß ich nochmals. Sapperlot! 59cm. Hier musste wohl jemand zwischenzeitlich das Maßband ausgetauscht haben. Ganz klar. Anders kann ich mir den Zuwachs bis heute nicht erklären.

Wieder zurück zum Blauen. Die neuen Maße vergrößerten die Auswahl enorm. Doch als ich mein Ansinnen einer Verkäuferin vortrug, zeigte diese nur wenig Interesse. Welche sie mir empfehlen würde, auf was ich besonders achten solle, wollte ich wissen. Meine Fragen wurden einsilbig oder murmelnd beantwortet. Wer nicht will, der hat schon. Ich ging weiter in einen anderen Laden.

Dort traf ich auf eine verständnisvolle Verkäuferin aus der Kategorie: Ü60, klein und dick. Wie ich mir eine Verkäuferin in der Haushaltswarenabteilung eben vorstelle. Ich schilderte mein Problem. „Da müssen Sie sich keine Sorgen machen. Die angegebene Tiefe wird immer bis zum Bullauge gemessen, Sie können jede Maschine nehmen.“ Viel Lärm um nichts. Keine 15 Minuten später war die passende ausgesucht und bestellt.

Morgen wird sie geliefert und ich kann endlich meinen Wäschesack leeren.

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Leben
4 comments on “Tiefenproblem.
  1. Mary Malloy sagt:

    Dann ist dein Tiefenproblem wohl jetzt tiefenbereinigt und deine Wäsche demnächst tiefenGEreinigt! Ohje, der war schlecht. Ich geh dann mal Wochenende machen. Ahoi!😀

  2. andi sagt:

    Der war zwar schlecht, aber es war der 500. Kommentar hier auf dem Blog. Deshalb gibt’s dafür einen Tusch und eine Semmel als Präsent.🙂

  3. Mary Malloy sagt:

    Hätte ich DAS gewusst… wäre mir sicher auch nichts besseres eingefallen. Die Semmel nehme ich mit Hack, drei Zwiebelringen und persönlicher Übergabe. Danke!

  4. andi sagt:

    Die Semmel kannst du dir persönlich abholen, aber über den Belag müssten wir nochmal diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Instagram
Mercedes 600 #oldtimer #mercedesclassic #mercedesbenz #stuttgart #benztown #w100 Mercedes 600 #soloparking #stuttgart #benztown #w100 #killesberg #mercedesclassic #daimler #oldtimer #classiscars #instacar #carhunting Die neue Klasse. #bmw02
Themenvielfalt
Geschichtsträchtig

Die neuesten Beiträge per E-Mail abonnieren:

Schließe dich 47 Followern an

%d Bloggern gefällt das: